FdQ-Rag

     
 

FdQ-Rag

für 2 Flöten, 3 Flöten oder 3 Flöten + Altflöte in G

Verlag: Zimmermann Frankfurt
Bestellnummer: ZM 35360
(Auslieferung nur an den Musikfachhandel)

Dieses Heft wurde als Jahresgabe (2005) für die Mitglieder des Vereins Freunde der Querflöte e.V. herausgegeben.

Annual present (2005) for the members of the associations "Freunde der Querflöte e.V." (Friends of the flute)

Présent annuel (2005) pour les membres de l'association "Freunde der Querflöte e.V." (Amis de la flûte traversière)

Im Jahr 2003 feierte der Verein „Freunde der Querflöte e.V.“ (FdQ) sein zwanzigstes Jubiläum. Als ich ein Jahr später für meine zehnjährige Mitgliedschaft geehrt wurde, entschloss ich mich, einen „FdQ- Rag“ zu schreiben, den ich diesem Verein, und im besonderen der kürzlich verstorbenen Gründerin Elli Edler Busch sowie meinem lieben Freund, dem Vereinsvorsitzenden Theo Kinder widme. Bei den verschiedenen Tagungen des Vereins wird neben dem „offiziellen“ Programm von den Teilnehmern gerne die Gelegenheit genutzt, um miteinander in allen möglichen Besetzungen Querflöte zu spielen. Dies hat mich dazu bewogen, einen Ragtime zu arrangieren, welcher als Duo, Trio oder Quartett (mit optionaler Alt- Querflöte) gespielt werden kann. Der „FdQ- Rag“ lässt sich aber auch problemlos durch Mehrfachbesetzung der Stimmen in einer größeren chorischen Besetzung spielen.
Das Duo ist so eingerichtet, dass es auch sehr gut mit zwei Piccoli spielbar ist. Deshalb habe ich in den Stimmen einige zusätzliche Oktavierungen (Stichnoten) vorge­nommen, und um die tiefen Lagen auch ohne H-Fuß spielen zu können. Nach einem kurzen und markanten Intro folgen baukastenartige Themen, die permanent die Stimmen wechseln. Ich versuchte hierbei die Soli auf alle Stimmen zu verteilen.

Hörbeispiel FdQ-Rag (mp3, generiert aus Finale-Datei, 473kb)

Siehe auch: Zimmermann Frankfurt/FdQ-Rag

Beispiel Ragtimes

 

     
   

Rezension aus der amerikanischen Flötenzeitschrift «Flute Talk» 01/07 (ungekürzt)

This ensemble piece was written to honor the "Freunde der Querflöte" society (FdQ - Friends of the Flute) in 2004, a group whose members often play ensemble music after official society programs. The rag can be played by a duo of C flutes, a trio of C flutes, or a trio of C flutes plus alto flute. The composer also suggests that the duo be played by two piccolos or that the rag be performed with multiple players per part; each version is convincing. The piece is in slow cut-time in D and G major and has a range of C4 to G6. The pleasant melody is shared between the voices and marked in the scores to assist with proper balance.
D.B.S.

     

Verlagsadresse: 

Zimmermann Frankfurt 

info@zimmermann-frankfurt.de 
www.zimmermann-frankfurt.de 

 
Ragtimes Let's Swing FdQ-Rag
     
 
     
 

2000-2011 Alexander Hanselmann / designed by Iris Heller / counter: www.digits.com / Last update: 12.12.2011